Müllentsorgung Nedlitz 2019

Fragen zur Abfallentsorgung in Nedlitz

Tel. 03921 949 75-12

Ab 01.04. 2019 neue Kleinanahmestelle in Gommern-Neugut

 

Ziepel wird ab 01.04.2019 geschlossen

 
 April bis November in Gommern (ab 01.04.2019)  
Montag geschlossen
Dienstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag 13:00 bis 18:00 Uhr
Samstag 09:00 bis 13:00 Uhr
 Dezember bis März in Gommern (ab 01.04.2019)  
Montag geschlossen
Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 13:00 bis 16:00 Uhr
Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr
 Dezember bis März in Ziepel bis 01.04.2019  
Dienstag 14:30 bis 17:30 Uhr
Mittwoch 14:30 bis 17:30 Uhr
Donnerstag 14:30 bis 17:30 Uhr
Freitag 14:30 bis 17:30 Uhr
Samstag 10:00 bis 14:00 Uhr

 

Restmüll:

07.01./18.01/01.02./15.02./01.03./15.03./29.03./12.04./27.04./10.05./24.05./
07.06./21.06./05.07./19.07./02.08./16.08./30.08./13.09./27.09./11.10./25.10./
08.11./22.11./06.12./20.12./

Papier:

09.01./29.01./19.02./12.03./02.04./24.04./14.05./14.06./25.06./16.07./06.08./
27.08./17.09./08.10./29.10./19.11./10.12./

Gelbe Tonne:

12.01./08.02./08.03./05.04./04.05./01.06./28.06./26.07./23.08./
20.09./18.10./15.11./13.12./

Bioabfall:

05.01./17.01./31.01./14.02./28.02./14.03./28.03./11.04./26.04./09.05./23.05./
06.06./20.06./04.07./18.07./01.08./15.08./29.08./12.09./26.09./10.10./24.10./
07.11./21.11./05.12./19.12./

Sperrmüll:

Abholung nach Anforderung unter www.ajl-mbh.de  

Schadstoffmobil:

Mittwoch, den 19.06.2019
16:45 bis 17:15 Uhr vor der Schulstr. 1
Informationen auch unter www.safety-truck.de 

 

  

Verbrennen pflanzlicher Abfälle


Im Landkreis Jerichower Land ist das Verbrennen von Gartenabfällen ab Veröffentlichung der Aufhebung im Amtsblatt Nr. 6 vom 24.03.2011 verboten.

Das heißt ab dem 1. April 2011 dürfen keine Gartenabfälle mehr verbrannt werden.


In der Vergangenheit hat die Rauch- und Geruchsbelästigung regelmäßig zu massiven Beschwerden aus der Bevölkerung über starke Belästigungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen geführt.

Die Messstation zur Luftüberwachung der LAU-LÜSA in Burg hat infolge der Brennaktivitäten erhebliche Überschreitungen der zulässigen Grenzwerte zur Feinstaubbelastung gemessen. Im vergangenen Jahr wurde der geltende Grenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit vor Feinstaub vom 50µ/m³, an 28 Tagen während der erlaubten Verbrennzeiten überschritten. Das Verbot ist u. a. aus umwelt- und ökologischen Gründen zur Reduzierung der Feinstaubbelastung zwingend geboten.

Die anfallenden Gartenabfälle können über die Biotonne und durch Abgabe an den 4 vorhandenen Kleinannahmestellen im Landkreis in Burg, Genthin, Ziepel und Parey abgegeben werden.

 

 

HOME